Recherche

Services de nettoyage de vitres

Deutschland-Bonn: Gebäudereinigung

Avis d'appel d'offres

Des informations générales

Allemagne
   BONN
   eu:149849-2017
   Avr 20, 2017
   Juin 1, 2017
   Allemand
   Autre

Adresse de contact

   Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern
Bonn
Allemagne

Marchandises, Travaux et Services

Services de nettoyage de vitres   Services de nettoyage de bâtiments  

Résumé

      

Notice type: 01302 - Contract notice
EU Official Journal Publication: 2017/S 077-149849
Referenced Document Number:
Contract Nature: Services
Procedure Type: Open procedure
Type of Bid Required: Submission for one or more lots
Awarding Criteria: The most economic tender

Texte original

      
Avis de marché
Services
Section I: Pouvoir adjudicateur
I.1) Nom, adresses et point(s) de contact
Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern
Brühler Straße 3
À l'attention de: Johannes Humpert
53119  Bonn
DE
Téléphone: +49 22899610-1011
E-mail: johannes.humpert@bescha.bund.de
Fax: +49 2289910610-1011
Adresse(s) internet:
Adresse générale du pouvoir adjudicateur: www.bescha.bund.de
Accès électronique à l'information: www.evergabe-online.info
Soumission des offres et des demandes de participation par voie électronique: www.evergabe-online.de
Adresse auprès de laquelle des informations complémentaires peuvent être obtenues:
auprès du ou des points de contact susmentionnés
Adresse auprès de laquelle le cahier des charges et les documents complémentaires (y compris les documents relatifs à un dialogue compétitif et à un système d'acquisition dynamique) peuvent être obtenus: auprès du ou des points de contact susmentionnés
Adresse à laquelle les offres ou demandes de participation doivent être envoyées:
Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern
Brühler Straße 3
Point(s) de contact: Angebotssammelstelle
53119  Bonn
DE
Adresse internet: www.evergabe-online.de
I.2) Type de pouvoir adjudicateur
Ministère ou toute autre autorité nationale ou fédérale, y compris leurs subdivisions régionales ou locales
I.3) Activité principale:
Services généraux des administrations publiques
I.4) Attribution de marché pour le compte d’autres pouvoirs adjudicateurs:
Le pouvoir adjudicateur agit pour le compte d'autres pouvoirs adjudicateurs: non
Section II: Objet du marché
II.1) Description
II.1.1) Intitulé attribué au contrat par le pouvoir adjudicateur:
Gebäudereinigung in der Hochschule des Bundes in Brühl.
II.1.2) Type de marché et lieu d’exécution, de livraison ou de prestation:
Services
Catégorie de services nº 14 Lieu principal d’exécution des travaux, de livraison des fournitures ou de prestation des services: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Willy-Brandt-Straße 1, 50321 Brühl.
Code NUTS DEA27
II.1.3) Information sur le marché public, l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
L'avis concerne un marché public
II.1.4) Information sur l’accord-cadre
II.1.5) Description succincte du marché ou de l’acquisition/des acquisitions

Gebäudereinigung in den Gebäuden der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl.

II.1.6) Classification CPV (vocabulaire commun pour les marchés publics)
90911200 , 90911300
II.1.7) Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Marché couvert par l’accord sur les marchés publics (AMP): oui
II.1.8) Lots
Division en lots: oui
Il est possible de soumettre des offres pour un ou plusieurs lots
II.1.9) Variantes
Des variantes seront prises en considération: non
Information sur les lots
Lot nº: 1 Intitulé: Unterhaltsreinigung
1) Description succincte

Adressen:

1. Campus, Willy-Brandt-Straße 1, 50321 Brühl.

2. EU FH, Comesstraße 1-15, 50321 Brühl.

2) Classification CPV (vocabulaire commun pour les marchés publics)
90911200
3) Quantité ou étendue
1. Unterhaltsreinigung in einer Liegenschaft mit mehreren Gebäuden mit zusammen rund 23 772 m2 Bodenfläche (Grundfläche ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit). Hinzu kommen nur auf Abruf auszuführende Bedarfsreinigungen und Grundreinigung.2. Unterhaltsreinigung in einer Liegenschaft mit rund 627 m2 Bodenfläche (Grundfläche ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit). Hinzu kommt nur auf Abruf auszuführende Grundreinigung.
5) Information complémentaire sur les lots
Lot nº: 2 Intitulé: Gliederungsebene
1) Description succincte

Glas- und Fensterreinigung

Adressen:

1. Campus, Willy-Brandt-Straße 1, 50321 Brühl.

2. EU FH, Comesstraße 1-15, 50321 Brühl.

2) Classification CPV (vocabulaire commun pour les marchés publics)
90911300
3) Quantité ou étendue
1. Glas- und Fensterreinigung in einer Liegenschaft mit mehreren Gebäuden mit zusammen rund 8 358 m2 Glas- /Fensterfläche ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit).2. Glas- und Fensterreinigung in einer Liegenschaft mit rund 106 m2 Glas- /Fensterfläche ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit).
5) Information complémentaire sur les lots
II.2) Quantité ou étendue du marché
II.2.1) Quantité ou étendue globale:
Verträge mit Laufzeit vom 1.12.2017 bis 30.11.2021 und Option, die Laufzeit jeweils um 12 Monate zu verlängern.
II.2.2) Information sur les options:
Options: non
II.2.3) Reconduction:
Ce marché peut faire l'objet d'une reconduction: non
II.3) Durée du marché ou délai d'exécution des travaux
Début 1.12.2017 Fin 30.11.2021
Section III: Renseignements d’ordre juridique, économique, financier et technique
III.1) Conditions relatives au contrat
III.1.1) Cautionnement et garanties exigés

Keine.

III.1.2) Modalités essentielles de financement et de paiement et/ou références aux textes qui les réglementent

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Beschaffungsamtes des BMI in der Fassung vom 27.7.2016.

2. Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) in der Fassung vom 5.8.2003.

III.1.3) Forme juridique que devra revêtir le groupement d'opérateurs économiques attributaire du marché

Keine besondere Rechtsform; Bietergemeinschaften sind zugelassen.Von ihnen werden gefordert:

1. Abgabe der „Bewerber- /Bietergemeinschaftserklärung“.

2. ausgefüllte Datei Angebot, mit Angaben Firmenname und handelnde Person.

3. von jedem Mitglied:

3.1 Abgabe der ausgefüllten Vorlage „Unternehmensdaten“ mit allen für die Anforderung einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO erforderlichen Angaben

3.2 Abgabe des vollständig ausgefüllten Vordruckes „2.2 Anbieterdarstellung“ mit Angaben zu Aufbau, Organisationsform, Sitz, Niederlassungen, Umsätze in den letzten 3 Geschäftsjahren, Zahl der in den letzten 2 Geschäftsjahren in der Sparte Gebäude- und Glasreinigung Beschäftigten.

3.3 Nachweis der Fachkunde (Handelsregisterauszug oder anderer Gewerbenachweis).

3.4 Nachweis der zum Ablauf der Angebotsfrist bestehenden Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft.

3.5 die ausgefüllte Vorlage „Bestätigung der Besichtigung“.

III.1.4) Autres conditions particulières
III.2) Conditions de participation
III.2.1) Situation propre des opérateurs économiques, y compris exigences relatives à l’inscription au registre du commerce ou de la profession

Von den Bietern werden gefordert:

1. Abgabe der ausgefüllten „Eigenerklärung zu Ausschlussgründen“.

2. Abgabe der ausgefüllten Vorlage „Unternehmensdaten“ mit allen für die Anforderung einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO erforderlichen Unternehmensdaten.

3. bei Unterschreitung der Vorgaben bzgl. Mindestlohn und Mindeststundenverrechnungssatz Abgabe einer ausführlichen Begründung, wie die Zahlung des Mindestlohns und die vollständige Erbringung der geschuldeten Leistungen sichergestellt wird.

III.2.2) Capacité économique et financière
Renseignements et formalités nécessaires pour évaluer si ces exigences sont remplies:

1. Von den Bietern wird die Besichtigung der zu reinigenden Liegenschaften der Hochschule gefordert. Alle Interessenten müssen sich bis spätestens 26.5.2017 bei der auf dem Vordruck „Bestätigung der Besichtigung“ (der Vordruck ist Teil der Vergabeunterlagen) genannten Zuständigen des Liegenschaftsnutzers melden, um einen Termin für die Besichtigung der Liegenschaften zu bekommen.

2. Ausgefüllte „Eigenerklärung bzgl. Haftpflichtversicherung“ und je nach Inhalt dieser Eigenerklärung zusätzlich der Nachweis der bestehenden Haftpflichtversicherung.

III.2.3) Capacité technique
Renseignements et formalités nécessaires pour évaluer si ces exigences sont remplies:

Von den Bietern werden gefordert:

1. vollständig ausgefüllte Datei „Angebot“ mit den Angaben Firmenname und handelnde Person.

2. vollständig ausgefüllte Kalkulationen der Stundenverrechnungssätze (Los 1: Anlagen 1.1 – 1.16 zum Angebot, Los 2: Anlagen 1.17 – 1.19 zum Angebot).

3. vollständig ausgefüllte Preisblätter (Los 1: Anlagen 2.1 – 2.3 zum Angebot, Los 2: Anlagen 2.4 – 2.6 zum Angebot).

4. vollständig ausgefüllte Vorlage „Unternehmensdaten“ mit allen für die Anforderung einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO erforderlichen Unternehmensdaten.

5. vollständig ausgefüllter Vordruck „2.2 Anbieterdarstellung“ mit Angaben zum Unternehmen (Aufbau, Organisationsform, Sitz, Niederlassungen, Umsätze in den letzten 3 Geschäftsjahren, Zahl der in den letzten 2 Geschäftsjahren in der Sparte Gebäude- und Glasreinigung Beschäftigten). Mindestumsatz mit Unterhaltsreinigung (Los 1) bzw. mit Glasreinigung (Los 2) im letzten Geschäftsjahr: das Doppelte des angebotenen Jahrespreises für das angebotene Los bzw. bei Angeboten für beide Lose das Doppelte der Summe der Jahrespreise beider Lose.

6. die für das angebotene Los bzw. die angebotenen Lose vollständig ausgefüllte/n Vorlage/n „Referenzaufträge“. In der Vorlage müssen mindestens drei Aufträge angegeben werden, in deren Rahmen der Bieter in den letzten 3 Jahren eine in Art und Umfang mit der zu vergebenden vergleichbare Leistung erbracht hat bzw. gegenwärtig erbringt.

Vergleichbarkeit bezüglich der Art der Leistung ist nur gegeben, wenn die eingetragenen Aufträge die Leistungsart (Los 1: Unterhaltsreinigung, Los 2: Glas- und Fensterreinigung) des angebotenen Loses enthalten. Vergleichbarkeit bezüglich des Leistungsumfangs ist nur gegeben, wenn – bei Angeboten für Los 1 ein Auftrag mindestens 75 % der zu reinigenden Grundfläche (ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit) (= 18 300 m 2) umfasst oder 2 Aufträge mindestens 60 % (= 14 640 m 2) umfassen, – bei Angeboten für Los 2 ein Auftrag mindestens 75 % der zu reinigenden Glas-/Fensterfläche (ohne Berücksichtigung der Reinigungshäufigkeit) (= 6 337 m 2) umfasst oder zwei Aufträge mindestens 60 % (= 5 070 m 2) umfassen.

7. Nachweis der Fachkunde (Handelsregisterauszug oder anderer aktueller Gewerbenachweis).

8. Nachweis der zum Ende der Angebotsfrist bestehenden Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft.

9. Nachweis, dass die zu reinigenden Liegenschaften besichtigt worden sind (ausgefüllter Vordruck „Bestätigung der Besichtigung“.

Bei geplanter Übertragung aller oder von Teilen der ausgeschriebenen Leistungen auf Subunternehmen sind zusätzlich für jedes Subunternehmen mit dem Angebot abzugeben:

1. ausgefüllte und elektronisch signierte bzw. unterschriebene und mit Stempel versehene Subunternehmererklärung,

2. ausgefüllte Anlage „Unternehmensdaten“ mit allen für die Einholung einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO erforderlichen Angaben,

3. ausgefüllte Anlage „2.2 Anbieterdarstellung“,

4. die ausgefüllte/n Vorlage/n „Referenzaufträge“,

5. Handelsregisterauszug oder anderer aktueller Gewerbenachweis,

6. Nachweis der zum Ablauf der Angebotsfrist bestehenden Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft,

7. Nachweis der Besichtigung der zu reinigenden Liegenschaften.

III.2.4) Informations sur les marchés réservés
III.3) Conditions propres aux marchés de services
III.3.1) Information relative à la profession
La prestation est réservée à une profession particulière : non
III.3.2) Membres du personnel responsables de l'exécution du service
Les personnes morales sont tenues d’indiquer les noms et qualifications professionnelles des membres du personnel chargés de la prestation: non
Section IV: Procédure
IV.1) Type de procédure
IV.1.1) Type de procédure
Ouverte
IV.1.2) Limites concernant le nombre d’opérateurs invités à soumissionner ou à participer
IV.1.3) Réduction du nombre d’opérateurs durant la négociation ou le dialogue
IV.2) Critères d’attribution
IV.2.1) Critères d’attribution
Offre économiquement la plus avantageuse, appréciée en fonction des critères suivants des critères énoncés dans le cahier des charges, dans l’invitation à soumissionner ou à négocier, ou dans le document descriptif
IV.2.2) Enchère électronique
Une enchère électronique sera effectuée: non
IV.3) Renseignements d'ordre administratif
IV.3.1) Numéro de référence attribué au dossier par le pouvoir adjudicateur
B 12.17 - 2426/16/VV : 2
IV.3.2) Publication(s) antérieure(s) concernant le même marché
non
IV.3.3) Conditions d'obtention du cahier des charges et de documents complémentaires ou du document descriptif
Date limite pour la réception des demandes de documents ou pour l'accès aux documents: 01.06.2017 - 11:30
Documents payants: non
IV.3.4) Date limite de réception des offres ou des demandes de participation
01.06.2017 - 11:30
IV.3.5) Date d’envoi des invitations à soumissionner ou à participer aux candidats sélectionnés
IV.3.6) Langue(s) pouvant être utilisée(s) dans l’offre ou la demande de participation
DE
IV.3.7) Délai minimum pendant lequel le soumissionnaire est tenu de maintenir son offre
jusqu’au: : 31.8.2017
IV.3.8) Modalités d’ouverture des offres
Lieu: Entfällt.
Section VI: Renseignements complémentaires
VI.1) Renouvellement
Il s'agit d'un marché renouvelable: non
VI.2) Information sur les fonds de l'Union européenne
Le marché s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l’Union européenne: non
VI.3) Informations complémentaires

1. Abweichend von der Angabe unter II.2.3) können die zu vergebenden Verträge um jeweils 12 Monate verlängert werden; die Zahl der Verlängerungen ist nicht begrenzt.

2. Abweichend von der Angabe unter IV.2.1) ist der niedrigste Angebotspreis das Zuschlagskriterium.

3. Es gilt deutsches Recht.

4. Ein Teil der von Bietern, Bietergemeinschaften und Subunternehmen geforderten Nachweise kann über eine für die Vergabestelle zugängliche Präqualifizierungsdatenbank erbracht werden. In diesem Fall muss dem Angebot das Zertifikat der Präqualifikationsstelle einschließlich des Zertifikatscodes des Bieters, Bietergemeinschaftsmitglieds bzw. Subunternehmens beigefügt werden. Soweit die auf der Datenbank hinterlegten Nachweise den gestellten Anforderungen nicht vollständig entsprechen, müssen dem Angebot ergänzende Nachweise und Angaben beigefügt werden.

5. Von Bietern, die für den Zuschlag in Betracht kommen, fordert die Vergabestelle fehlende Angaben, Erklärungen und Nachweise nach.

6. In diesem Vergabeverfahren sind ausschließlich Angebote zugelassen, die über die Vergabeplattform des Bundes www.evergabe-online.de abgegeben werden.

VI.4) Procédures de recours
VI.4.1) Instance chargée des procédures de recours
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
53123  Bonn
DE
Téléphone: +49 228/9499-0
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228/9499-163
Adresse internet: www.bundeskartellamt.de
VI.4.3) Introduction des recours

Unternehmen haben einen Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber, Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA).

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gegenüber dem BeschA zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem BeschA gerügt werden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 und 3 GWB).

Teilt das BeschA dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 Abs. 1 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch das BeschA geschlossen werden; bei Übermittlung per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist zehn Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach Absendung der Information durch das BeschA.

Ein Antrag auf Nachprüfung ist schriftlich an die Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn zu richten.

Hinweis: Das BeschA ist im Falle eines Nachprüfungsantrags verpflichtet, die Vergabeakten, die auch die abgegebenen Angebote enthalten, an die Vergabekammer weiterzuleiten. Die Beteiligten haben ein Recht auf Akteneinsicht. Um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu wahren, teilen Sie uns konkret mit Bezug auf die entsprechenden Dokumente des Angebotes mit, welche Informationen als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu behandeln sind.

VI.5) Date d’envoi du présent avis
19.04.2017

More information: Cliquez ici
Veuillez noter que cet avis est pour information seulement.
Nous nous efforçons de fournir des informations les plus exactes et mises à jour mais nous ne pouvons pas garantir que toutes les informations fournies sur notre site ne contiennent pas d'erreur.
Si vous avez des suggestions/corrections pour cet avis, n'hésitez pas à nous en informer.